AGB

                                           

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


1      Allgemeines

 

1.1    Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für die Fahrten und die Veranstaltungen des Benefiz-Motorrad-Renntaxis, unabhängig davon, ob Roland Debschütz oder eine Dritte Person der Veranstalter ist.

 

1.2    Erfüllungsort ist für alle Vertragspartner der Veranstaltungsort. Sollte es sich um eine Straßentaxifahrt handeln, so ist der Erfüllungsort immer der Ausgangsort der Fahrt.

 

1.3    Sollten sich aus dem Vertragsverhältnis Streitigkeiten ergeben, so ist die Klage bei dem Gericht zu erheben, das für den Sitz         der Firma Roland Debschütz zuständig ist. Dieser Gerichtsstand gilt auch für den Fall vereinbart, dass die im Klagewege in Anspruch zu nehmende Partei nach Vertragsschluss ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Geltungsbereich der Zivilprozessordnung verlegt oder ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

 

1.4    Neuss ist der Gerichtsstand, unabhängig ob es sich bei dem Vertragspartner um eine natürliche Person, eine Einzelfirma, eine  juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.

 

1.5    Die internationale Zuständigkeit der Bundesrepublik Deutschland ist mit den Vertragspartnern vereinbart.

 

1.6    Die Unwirksamkeit einer oder mehrerer Klauseln dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen hat/haben nicht die Unwirksamkeit der gesamten anderen Klauseln zur Folge. Alle Vertragsparteien sehen vielmehr die von der Unwirksamkeit nicht berührten Klauseln als voll wirksam an.

 

2       Vereinbarungen

 

2.1    Sämtliche Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

 

2.2    Nebenabreden und Änderungen der ursprünglichen Vereinbarungen haben nur dann Gültigkeit, wenn sie von Roland Debschütz ausdrücklich und in schriftlicher Form bestätigt werden.

 

2.3    Das Abweichen von der Schriftform bedarf zu seiner Wirksamkeit ebenfalls der Schriftform.

 

2.4    Erfüllungsgehilfen sind nicht befugt, mündliche Nebenabreden zu treffen oder mündliche Zusicherungen zu geben, die über den Inhalt der schriftlichen Vereinbarung hinausgehen.

 

2.5    Roland Debschütz hat das Recht, Veranstaltungen auch kurzfristig zu verschieben oder abzusagen.

 

2.6    Die kurzfristige Absage ist insbesondere dann zulässig, wenn durch höhere Gewalt, Streik, Schneefall, Hagel, Glatteis, Starkregen, Starkwind, Gewitter oder sonstige Witterungsverhältnisse, sowie Technikprobleme, physische oder psychische Probleme unmittelbar beteiligter Personen, eine Behinderung oder Gefährdung während der Fahrt für Mensch oder Material zu befürchten ist.

 

2.7    Die kurzfristige Absage ist weiter dann möglich, wenn der Rennstreckenbetreiber oder eine beteiligte Firma/Person, die zur Durchführung der Fahrt/Veranstaltung geschlossenen Verträge nicht einhält. Dies gilt nicht, wenn Roland Debschütz die Nichteinhaltung zu vertreten hat.

 

2.8    Sollte die Fahrt also nicht stattfinden, so kann sie unter Absprache mit Roland Debschütz auf einen anderen Termin umgebucht werden.

 

2.9    Die Gutscheine/Voucher zur Fahrt/Veranstaltung haben eine Gültigkeit von 1 ½ Jahren. Die Frist beginnt mit Schluss des Jahres, in dem sie gekauft wurden.

 

3       Voraussetzungen für die Teilnahme an der Schulungsmaßnahme „Benefiz-Motorrad-Renntaxi“:

 

3.1    Volljährigkeit oder Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten und unterschriebener Haftungsausschluss von Teilnehmer/-in    und Erziehungsberechtigten

 

3.2    Keine Krankheiten oder Verletzungen, die den Teilnehmer, den Fahrer oder die Fahrt gefährden. Der Teilnehmer darf keine Vorverletzungen oder Krankheiten haben, die durch die Fahrt oder einen eventuellen Sturz zu weiteren körperlichen Verletzungen oder gesundheitlicher Schädigung führen.

 

3.3    Bei Zweifeln daran, ob eine Verletzung oder Erkrankung bei der Fahrt eine Gefährdung darstellen kann, informiert der Teilnehmer im Vorfeld der Fahrt schriftlich Herrn Roland Debschütz. Sollte es dennoch kurzfristig zu einer verletzungs- und krankheitsbedingten Nichterfüllung der Mindestvoraussetzungen kommen, kann die Teilnahme auf einen von Roland Debschütz vorgegebenen Alternativtermin umgebucht werden.

 

3.4    Der Teilnehmer darf nicht unter Drogen-, Medikamenten- oder Alkoholeinfluss stehen

 

3.5    Max. Körpergröße : 2,05 Meter

 

3.6    Max. Gewicht : 110 Kg

 

3.7    Der Teilnehmer muss vollständige Sicherheitskleidung tragen: Vollintegralhelm, Lederkombi, Motorradstiefel, Motorradhandschuhe und Rückenprotektor.

 

3.8    Roland Debschütz stellt kostenlos diese Sicherheitsbekleidung zur Verfügung. Dabei handelt es sich aber um begrenzte Größen. Sollte die zur Verfügung gestellte Sicherheitsbekleidung nicht in der nötigen Größe vorhanden sein, muss der Teilnehmer dies selber organisieren.

 

3.9    Erscheinen mindestens eine Stunde vor vereinbarten Fahrttermin

 

3.10  Der Teilnehmer ist allein dafür verantwortlich, dass er bzw. der Teilnehmer die Mindestvoraussetzungen bei Fahrtantritt erfüllt.

 

3.11  Wird bei Fahrtantritt festgestellt, dass die teilnehmende Person die Mindestvoraussetzungen nicht erfüllt, ist Roland Debschütz berechtigt, die Durchführung der Fahrt zu verweigern.

 

3.12  Sollte es zu aggressivem oder die Fahrt gefährdenden Verhaltens kommen, so hat Roland Debschütz das Recht die Fahrt zu verweigern, frühzeitig zu beenden oder zu verändern, ohne das ein Ersatzanspruch für den Teilnehmer daraus erwächst.

 

3.13  Den Anweisungen des Fahrers Roland Debschütz ist in vollem Umfange Folge zu leisten.

 

3.14  Für Unfälle, verursacht durch andere Verkehrsteilnehmer, unabhängig von Rennstrecke oder Straße, haftet Roland Debschütz nicht.

 

3.15  Die Teilnahme an der Fahrt geschieht auf eigenen Wunsch und unter Ausschluss jeder Haftung von Seiten des Veranstalters und/oder Roland Debschütz.

 

3.16  Roland Debschütz haftet nicht für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Fahrt oder einem Unfall resultieren.